26.12.2016 – Auckland – Thames

So gegen 14 Uhr war ich dann auch fertig am Flughafen. Die Klamotten habe ich nur irgendwie in die Taschen gestopft, deswegen musste noch einiges im einen Extrasack rein. Zur Tanke zum Luft aufpumpen und die erste Riesenetappe von 7 km unter die Räder genommen. Am Bahnhof dann die Ernüchterung, dass der Zug nur bis Papakura geht und der Anschluss nach Pukekohe erst 1,5 h später. Daher bin ich direkt von Papakura aufgebrochen. Damit es nicht zu spät wird, habe ich den Weg durch die Hügel vermieden und bin ein Stück über den autobahnähnlichen SH 1 und danach auf dem SH 2 gefahren, der das Prädikat sehr stark befahrene Bundesstraße verdient. Irgendwann konnte ich den verlassen und der SH 25 war einiges ruhiger. Kurz vor 20 Uhr war ich im Hotel in Thames. Nach den ersten Hügeln eher brettflache Strecke, vom Verkehr echt zum Abgewöhnen. Abendessen bestand aus McDoof. Danach habe ich nochmal neu gepackt, damit ich am nächsten Tag nichts mehr in den Extrabeutel tun muss. 22 Uhr dann “Zähne putzen, pullern und ab ins Bett”. Im Gegensatz zu den letzten NZ-Reisen war ich gar nicht um 20 Uhr schon hundemüde.

Garmin-Link zur heutigen Etappe (Teil 1)

Garmin-Link zur heutigen Etappe (Teil 2)

Dieser Beitrag wurde unter Kiwi-Tour 2016/17 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu 26.12.2016 – Auckland – Thames

  1. Carolin sagt:

    Tja, das Alter lässt uns weniger schlafen 🙂
    Da hast du mehr von deinem Urlaub !!!

Kommentare sind geschlossen.