Streckenplanung

Die letzten Tage war ich fleißig und habe mir Routen zusammengeklickt. Die sind als Links zu GPSies.com auf der Seite Streckenplanung zu sehen. Mal sehen, wieviel ich davon noch wieder umschmeiße oder umschmeißen muss weil da vielleicht doch keine Straße ist, wo eine sein sollte. Es sind einige sehr abgelegene “Straßen” dabei. Dank GPS kann man heutzutage viel spannendere Strecken planen als früher mit der eher groben Papierkarte in der Hand, die man an jeder zweiten Ecke wieder rausziehen musste.

Dieser Beitrag wurde unter Kiwi-Tour 2016/17 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Streckenplanung

  1. Anja sagt:

    Kannst Du einen Sender an Dir anbringen, damit wir Dich tracken können?

  2. Thorsten Thorsten sagt:

    Wenn ich radel, schlaft ihr doch eh in Deutschland. Über Garmin oder Strava könnt ihr dann beim Frühstück nachlesen, was ich an dem Tag schon geschafft habe. Habe rechts auch noch die entsprechenden Links eingebaut (musste selber basteln – bei dem SocialMedia Widget ist jeder Müll drin, aber weder Garmin noch Strava).

  3. Edith sagt:

    darf ich Dich auch “befreuden” bei Strava? bin zwar zu faul, meine Einheiten dort auch noch einzutragen, aber gucken wo Du Dich so rumtreibst und Ideen sammeln würde ich ja schon gerne 🙂

    • Thorsten Thorsten sagt:

      Na klar doch! Zu Strava lass ich auch nur die Garmin-Einheiten weiterreichen. Bei Garmin kriegen die dann auch noch sprechendere Namen.

  4. Edith sagt:

    ich schon wieder – also in Whangamata, was ja einer Deiner Streckenorte ist, lag unser tolles B&B = Wohnung und dort am Strand war der einzige Ort damals, wo wir lange im Wasser waren, hatte herrliche Wellen die uns zurück ans Ufer trieben – super! und.. gemäss meinem Mann gibts dort noch richtige traditionelle Fish & Chips, so richtig in Zeitung eingewickelt wie früher :-))

    und Strecke nach Wanganui – mit der zweiten ruhigen Strecke meinst Du die auf der Schotterpiste durchs Tal? dort bin ich damals mit dem Auto gefahren (2008) und die Strecke kam mir elend lange vor – staubig, holprig – willst Du Dir das wirklich antun?

    • Thorsten Thorsten sagt:

      Kommt drauf an, wie ich mich nach den ersten x-hundert Kilometern fühle. An sich finde ich diese Hinterlandpisten cool, bin auch schon Rainbow Road (Hanmer Springs nach St. Arnaud) oder die Von Road (Walter Peak Station gegenüber Queenstown nach Mossburn) gefahren und beide stehen wieder auf dem Programm. Aber vielleicht ist es irgendwann auch mal genug und ich mach es mir einfacher.

  5. Edith sagt:

    mmhh… bald gehts hier wohl los :-)))

Kommentare sind geschlossen.